Haben Sie Fragen?

Wir bieten Ausbildungen, Workflow-Lösungen und Beratung für BIM im Infrastrukturbau-Umfeld.

Kontakt

Die Infrastrukturplanung umfasst die verschiedensten Planungsdisziplinien. Über die Verkehrswegeplanung (Straße und Schiene) und deren Bauwerke (Brücken, Tunnel, Unterführungen) betrifft dies auch die Planung von Ver- und Entsorgungsnetzen verschiedenster Sparten (Gas, Wasser, Abwasser, Fenrwärme,..) und noch viel mehr.

Die Finanzierung und öffentliche Unterstützung für Ingenieurbauprojekte ist entscheidend für den Erfolg. BIM für Infrastrukturbau kann dabei helfen, Informationen in Einblicke umzuwandeln, um Entwürfe so zu optimieren und Genehmigungsprozesse zu beschleunigen.

Vorteile von BIM
in der Verkehrswegeplanung

Auswertung von Vermessungsdaten

Moderne Messtechniken wie Laserscanning unterstützen die BIM Planung, indem sie exakte Grundlagen für Geländemodelle liefern. Die vereinfachten Scanning Methoden liefern regelässig Daten, so dass Baufortschritt, Geländeverschiebungen, etc. den Planungs- und Ausführungsprozess unterstützen.

Schneller Vorentwurf

Mit intuitiven Werzeugen lässt sich schnell und einfach ein richtlinienkonformer Vorentwurf erstellen und auch abrechnen. So sind schon in sehr frühen Planungsphasen Massen und Mengen ermittelbar und es können erste Aussagen über erwartete Kosten getroffen werden.

Intuitive Planung

Komfortable Werkzeuge zum Erzeugen von Achsen und Gradienten gemäß Richtlinien sorgen für einen reibungslosen Planungsverlauf.

Individuelle Anpassungen

Das BIM-Modell ist jederzeit mit individuellen Bestandteilen erweiterbar und abrechenbar.

Kalkulation und Abrechnung

Die Massenermittlung von Erdarbeiten (Prismenmethoden) oder auch von langestreckten Baukörpern (Straßen und Gleise) nach Elling ist jederzeit und auch zu verschiedensten Projektständen möglich.

Datenmanagment und -austausch

Gerade bei Infrastrukturprojekten ist ein zentrales Datenmanagement von grosser Bedeutung. Pläne, Dokumente und Informationen können prozessgesteuert über die Plattform verteilt werden, so dass alle am Projekt beteiligten stetes die neusten Informationen zur Verfügung haben. Neben den Geometrien werden auch Fach/Sachdaten ausgetauscht. Sowohl Datei- als auch Cloudbasierend.

Präsentation

Mit überzeugenden Möglichkeiten der Entwurfspräsentation direkt aus dem Modell wird die Planung verständlich und erläuternd allen Beteiligten gezeigt.

Vorteile von BIM
bei der Planung von Ingenieurbauwerken

Effizienter Einstieg

Ein erster Vorentwurf lässt sich schnell und einfach in 3D erzeugen. Entsprechende Mengen stehen sofort bereit, so daß innerhalb von Minuten eine erste Aussage zu ungefähren Kosten getroffen werden kann.

Synchronisation von Vermessung und Planung

Die Vermessung/Geländemodellierung lässt sich einfach über BIM360 in die Planung übernehmen. Geländeänderungen werden auf Knopfdruck synchronisiert.

Komfortable Modellierung

Dank der 3D Modellierung kann der Bauwerksplaner den verfügbaren Raum besser nutzen bzw. optimieren. Trassen werden geometrisch richtig aus anderen Produkten (Civil3D, ProVi,..) übernommen, so dass Kollisionen/Abweichungen auch bei schwierigen Randbedingungen in der Planung vermieden werden können.

Plandarstellung aus BIM Modell

Pläne werden direkt aus dem BIM-Modell abgeleitet. Änderungen am BIM-Modell werden automatisch in die Plandarstellung übernommen.

Vergleichmodell Baustelle

Der Vergleich zwischen der Planung und der Baustelle kann mit BIM Technologien vereinfacht und automatisiert werden. Dies hat den Vorteil, dass Änderungen schnell kommuniziert werden. Der Leistungsstand wird exakt bemessen und Abrechnungen erfolgen präziser.

BIM to Field

Moderne Technologien, wie BIM 360, bringen sowohl BIM Modelle auf die Baustelle, wie auch Informationen zurück in die Planungsabteilung. So können BIM Modelle direkt auf Totalstationen zum Abstecken verwendet werden.

Vorteile von BIM
in der Ver- und Entsorgung

Komponentenbasierter Entwurf von Ver- und Entsorgungsnetzen

Mithilfe umfangreicher Komponentenlisten können schnell und komfortabel Netze der Versorgung (Wasser, Gas,..) und auch der Entsorgung(Regenwasser, Schmutzwasser, Mischwasser) erzeugt werden. Die Komponentenlisten lassen sich erweitern und an individuelle Bedürfnisse anpassen.

Koordination und Kollisionsprüfung

Die Fachkoordination findet am 3D Modell statt und wird von BIM Technologien unterstützt, sodass Systemfehler, Planungswiedersprüche oder Kollisionen von Topologieobjekten in einer frühen Planungsphase entdeckt und behoben werden können.

Analyse und Berechnung

Hydraulische Überprüfung und Dimensionierung der Planung.

Haben Sie eine Frage?

Wir bieten Ausbildungen, Workflow-Lösungen und Beratung für BIM im Infrastrukturplanungs-Umfeld.

BIM Ausbildungstermine für Infrastrukturplaner

Seminar-Stadt
Start-Monat

BIM Events für Infrastrukturplanung

BIM Technologien für die Infrastrukturplanung

Autodesk Civil3D

Autodesk Civil 3D®-Entwurfssoftware für den Tiefbau unterstützt BIM (Building Information Modeling) mit integrierten Funktionen zur Verbesserung von Entwurf, Konstruktion und Dokumentation.
Civil 3D unterstützt eine Vielzahl von Infrastrukturprojekten wie Schienen, Straßen und Autobahnen, Landerschließung, Flughäfen, Entwässerung, Regen- und Abwasser sowie Tiefbau.
Einfachste Erweiterung und Anpassung an landesspezifische Inhalte (Normen, Berichte, Vorlagen und vieles mehr) über frei verfügbare Countrykits (D/A/CH)

Autodesk InfraWorks

Tool zur interaktiven 3D-Vorplanung. Mit dem Modelbuilder lassen sich schnell und einfach mit freienn Geobasisdaten (Bing-Luftbilder, OpenStreetMap, Geländedaten) Modelle zusammenstellen.

Autodesk Revit

Die weltweit führende BIM Technologie für Architektur, Gebäudetechnik und Tragwerksplanung. Nur Autodesk Revit unterstützt einen nativen BIM, wie auch einen openBIM (IFC) Workflow und fördert somit den interaktiven Entwurfsprozess. Die Anwender verstehen die BIM Planungsmethode schnell und effizient.

Autodesk ReCap Pro

Bearbeiten, Konvertieren und Auswerten von Laserscandaten, sowie photogrammetrisches Auswerten von Drohnendaten (Luftbilder) und Erzeugen von 3d-Modellen (Mesh) und/oder Punktwolken.

Autodesk Navisworks

Führende Technologie zur Koordination, Kollisionsprüfung und interdisziplinären 4D Simulation. Navisworks importiert über 50 File Formate nativ.

Sofistik Bridge Modeler

Zusatzanwendung für Autodesk Revit mit dem sich schnell und komfortabel Brückenbauwerke an Achsen (z.B. aus Autodesk Civil3D, ProVi usw.) erzeugen lassen.

Autodesk BIM 360

Cloudbasierende gemeinsame Kollaborationsplattform für den Datenaustausch, der Kollisionsprüfung und dem Revisionsmanagement (CDE).

ProVi

Führendes Entwurfsprogamm für die Verkehrswegeplanung (Straße und Schiene), dass alle gängigen Entwursüberprüfungen der jeweiligen Länderrichtlinien (D/A/CH) enthält-

Autodesk Vehicle Tracking

Tool zur Schleppkurvenanalyse, Parkplatzdesign und Entwurf von Kreisverkehrsplätzen.

Kundenstimmen

Lesen Sie, was unsere Kunden sagen.
Ich kann den Kurs nur empfehlen! Besonders wenn man sich mit seinem Unternehmen noch in einer frühen Phasen der BIM Implementierung befindet. Man bekommt vertieftes Fachwissen in den verschiedensten Bereichen der Methodik vermittelt.
christian-eichhorn

Christian Eichhorn

Leiter BIM, SSA Architekten Basel

Den BIM Manager Kurs zeichnet in meinen Augen aus, dass die ganze Bandbreite möglicher BIM-Anwendungen besprochen wird. So gewinnt man eine gute Übersicht und ein Verständnis für fach- und phasenübergreifende Zusammenhänge.

Maximilian Vomhof

PL Digital PMO & BIM Prozessentwicklung, Implenia Schweiz AG

Ein abwechslungsreicher Kurs mit fundierten Beiträgen. Der Erfahrungsaustausch mit Kolleginnen und Kollegen aller Fachdisziplinen gewährt einen guten Einblick in unterschiedliche Anforderungen und Kenntnisstände beim Thema BIM.
oliver-stihl

Oliver Stihl

Geschäftsführer, Müller + Partner AG Architekten + Planer in Stein am Rhein

Über Autodesk Revit: „Das Faszinierende ist die gesamte Denkart. Man merkt, dass es weniger ein Zeichnungsprogramm, sondern vielmehr ein Architekturprogramm ist.
Philipp Wieting, Werknetz Architektur Zürich

Philipp Wieting

Werknetz Architektur, Zürich

Wer effizienter planen kann, hat mehr Zeit für das Wesentliche: herausragende Architektur schaffen.
Philipp-Seer

Philipp Seer

Dipl.-Ing. Architektur Head of BIM, Burckhardt+Partner AG

Jede Änderung ist eine potenzielle Fehlerquelle. Am 3D-Modell behalte ich den Überblick und kann teure Nachbesserungen vermeiden.
Daniel-Buehrer

Daniel Bührer

Geschäftsführer 3-Plan Haustechnik AG